Donnerstag, Januar 25, 2007

Geheimnisvolles

Ich erinnere mich, dass wir früher als Kinder einen Club hatten. Der Club hieß DACH, gemäß der Anfangsbuchstaben unserer Namen. (Ich wollte unser Clubemblem /\ auf all meine Kleidungsstücke sticken- durfte dies aber leider nicht.) Aufgabe des Clubs war - analog zu unserem Vorbild TKKG, die drei ??? und 5 Freunde - die Aufdeckung von Kriminalfällen und anderen Geheimnissen.
Damals gab es in Wesseling-Keldenich noch Orte, die uns hierzu inspirierten. Unweit von meinem Zuhause konnte man durch dichtes Gebüsch zum Schwingeler Hof, ein alter Gutshof von ~1788 vordringen. Hinter den mit Brettern verschlagenen Türen und Fenster vermuteten wir Verbrecher, Schätze und Skelette. Nicht weit davon befand sich ein anderes verfallenes Haus. Man sagte, dass man durch die Kellerlöcher einsteigen konnte. Immer wenn wir dergleichen versuchten, meinten wir heulende Laute oder Rascheln zu hören, so dass wir unverrichteter Dinge schreiend durch das Gebüsch davon stürzten. Die Striemen, die wir in Folge dessen davon trugen, waren deutliche Zeichen unserer Abenteuer.
Mittlerweile ist der Schwingeler Hof zu Veranstaltungsräumlichkeiten umgebaut worden, das alte, verfallene Haus wurde zur Erweiterung des Friedhofs abgerissen. Es ist so schade, dass es keine verlassenen Häuser mehr hier gibt. Hier ist jeder m² zu kostbar, als dass er ungenutzt brach liegen kann. (Deshalb fahre ich so gerne nach Irland, wo dieses Denken auf dem Land bislang noch fremd ist. Die alten Cottages stehen verlassen und teilweise noch möbliert in der Landschaft. Platz gibt es in Hülle und Fülle. Abreißen wäre zu teuer.)
An all dies erinnerte ich mich, als wir zu Beginn des Jahres in Eisenach waren. Wir wohnten in einem Villenviertel. Die meisten der Häuser waren frisch saniert, aber zwischendurch sah man immer wieder verlassene Villen. Ich musste mich sehr beherrschen nicht die morschen Türen aufzustoßen. Statt dessen machten mein Mann und ich Gruselfotos:

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home

Ipso Facto Comic