Dienstag, Januar 24, 2006

Zensiertes

Es ist völlig gang und gäbe - dennoch empört es mich: MSN-Spaces löscht Blog von Michael Anti/Zhao Jing - einem China-kritischen Blogger.
China ist der neue Markt und alle wollen ihr 'Scheibchen' davon haben. Schade, dass man deswegen Chinas Politik so weit unterstützt, dass man sogar beim Zensieren hilft.
Ich habe die (irreale?) Hoffnung, dass das Internet das Medium ist, das schließlich Aufklärung und Menschenrechte bis in die letzte Ecke der Welt bringt. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass bestimmte Regime es sich auf Dauer leisten können unendlich viel Energie aufzuwenden, um zu spitzeln, verwarnen und zu zensieren. Vielmehr werden immer mehr Menschen das Internet nutzen, ihre Blogs und somit ihre Sicht der Dinge zu veröffentlichen.
Gegenmaßnahmen seitens der Regierungen werden stets nach einiger Zeit umgangen oder ausgehebelt.
Gut, dass es Blogs gibt. Auf vielen Seiten wird das Vorgehen von Microsoft scharf kritisiert. Es entsteht eine Öffentlichkeit, die es den Unternehmen schwieriger macht, menschenrechtsverletzende Regime auf ihre Art und Weise zu unterstützen.

Die Gedanken - auch von Michael Anti - sind frei.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home

Ipso Facto Comic